Auf Windows 10 umgestellt – und jetzt?

Auf Windows 10 umgestellt, aber unzufrieden? Für 4 Wochen kann man wieder zurück auf das vorherige Betriebssystem. Das geht unter Windows 10 über Einstellungen / Update und Sicherheit / Wiederherstellung. Dort gibt es den Punkt „Zu Windows xx zurückkehren“ (xx steht für das vorherige Betriebssystem).

Wer mehr wissen möchte: Bei deskmodder.de gibt es weitergehende Tipps.

Windows 10 Upgrade – aber wie?

Der 29. Juli rückt näher und damit auch die letzte Chance, kostenlos das Windows 10 Upgrade zu beziehen. Aber was tun, wenn das bekannte Upgrade-Symbol neben der Uhr nicht erscheint?
Microsoft bietet dem Upgrade-Willigen mehrere hilfreiche Links auf seiner Website: Über den Link https://www.microsoft.com/de-de/windows/windows-10-upgrade kann sofort losgelegt werden; auf einer übersichtlichen Webseite wird der Anwender verständlich durch den Upgrade-Prozess geleitet.
Kann die Aktualisierung aus irgend einem Grund nicht online durchgeführt werden, kann über den Link https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 ein USB-Laufwerk, eine DVD oder eine sogenannte “ISO”-Datei erstellt werden. Mit diesem Datenträger kann der Upgrade auf Windows 10 ohne eine aktive Internet-Verbindung durchgeführt werden. Auch hier helfen verständliche Erläuterungen durch den Upgrade-Prozess.